Zum Hauptinhalt springen

Covid 19 - Auswirkungen

Covid 19 und seine Auswirkungen bestimmen im Wesentlichen das aktuelle Geschehen.

Dies trifft natürlich im hohen Maße auch auf das Schiedsamt zu.

Nähere Informationen und Erläuterungen finden Sie auf der Seite unserer Bundesvereinigung.
 


Aktuelle Nachrichten

10.30    Landesvorstand    Büdingen    Hessen

Dieser Termin wird als Videokonferenz durchgeführt.


Die Bezirksvereinigung Wiesbaden/Rheingau-Taunus feierte am 26.11.2020 ihr 60. Jubiläum

Aus diesem Anlass hat die Vorsitzende Jutta Fahrenbach sich mit nachfolgendem Text an alle Mitglieder dieser rührigen Vereinigung gewandt:

„Liebe Kolleginnen und Kollegen,

unsere Bezirksvereinigung feiert am 26. November 2020 ihr 60-jähriges Jubiläum! Dieses Ereignis möchten wir mit Ihnen und unseren Ehrengästen aus Justiz, Politik und Verwaltung im Rahmen unseres nächsten Neujahrsempfangs feiern. Bitte notieren Sie sich hierfür Samstag, den 20. Februar 2021, 11:00 Uhr. Dank der Unterstützung unseres Ehrenmitglieds und Vizepräsidentin des Hessischen Landtags, Heike Hofmann, können wir den Neujahrsempfang mit Jubiläum in den Räumlichkeiten des Hessischen Landtags in Wiesbaden feiern. Für die Festrede konnten wir die hessische Justizministerin Eva Kühne-Hörmann gewinnen. Wir freuen uns sehr, dass wir unserem Jubiläum diesen festlichen Rahmen geben können.

Wir hoffen, dass bis dahin die Pandemie wieder auf ein Niveau kommt, das zur Durchführung unserer Veranstaltung berechtigt. Im anderen Fall würde die Veranstaltung in den Herbst 2021 verschoben werden.

So ganz sang- und klanglos soll das Jubiläum in 2020 aber dennoch nicht vergehen. Am Ende des Newsletters freue ich mich, Ihnen ein Grußwort des Landesvorsitzenden, Herrn Bodo Winter, präsentieren zu können.

Im August konnten wir - zwar mit erheblichem organisatorischem Aufwand, aber ziemlich erfolgreich - ein Bundesschiedsamtsseminar in Taunusstein durchführen. Mein besonderer Dank geht an meine Stellvertreterin, Frau Monika Zerbe-Hardt, mit der ich mir den Betreuungsdienst geteilt hatte und Dank auch an die Kollegen Jörg Bairischer, Dietmar Enders und Dr. Jörg Hüther – alle aus der Bezirksvereinigung Wiesbaden/Rheingau-Taunus -, die bei den Abschlussarbeiten geholfen haben.

Der BDS hat seine Homepage überarbeitet und ihr ein zeitgemäßes und modernes Aussehen verschafft. Die neue Internetpräsenz ist am 6. September online gegangen. Das Ergebnis, auf das die Macher alle ein wenig stolz sind, finden Sie wie gewohnt unter www.schiedsamt.de. Bei der Neuplanung ist der Medienausschuss von dem Gedanken ausgegangen, dass nicht alle Informationen auf allen Gliederungsseiten zu finden sein müssen. Die Idee dabei ist:

  • Die Bundesseite informiert in vier großen Themenblöcken den Bürger, die Gerichte und Gemeinden, die Schiedspersonen und über den BDS e.V.

  • Die Landesvereinigungen sollen sich und ihre Aufgaben sowie die jeweiligen Landesgesetze vorstellen – und natürlich auch ihre eigenen Schulungsangebote, ihre Begrüßungsmappen, Flyer usw.

  • Die Bezirksvereinigungen schließlich können sich auf ihre Angebote konzentrieren und im Übrigen auf die Landes-und Bundesseiten verlinken.

 Ich meine, dass die neue Internetpräsenz wunderbar gelungen ist.

Der erneute Pandemie bedingte Teil-Lockdown stellt uns Schiedsleute wieder vor besondere Herausforderungen. Dieses Mal ist die Justiz nicht heruntergefahren worden, so dass Schiedsverhandlungen durchgeführt werden können. Möglicherweise stellt Ihnen aber Ihre Stadt- oder Gemeindeverwaltung keine Räume zur Verfügung oder Sie wollen, da Sie durch die Pandemie einer besonderen Gefährdung unterliegen, nicht das Risiko eingehen, mit mehreren fremden Menschen in einem Raum zu sein. In diesen Fällen und bei weiteren Corona bedingten Fragen zur Durchführbarkeit von Schiedsverhandlungen kontaktieren Sie bitte Ihre Amtsgerichtsdirektorin oder Ihren Amtsgerichtsdirektor und fragen, wie Sie verfahren sollen.

Weiterhin empfehle ich Ihnen, Ihrer Ladung ein Hygienekonzept beizufügen. Eine Vorlage für ein Hygienekonzept finden Sie auf der Homepages des BDS das Seminarangebot oder auch bei Ihrer Gemeinde oder den Flyer der Landeshauptstadt Wiesbaden als Vorlage, der als Anlage beigefügt ist.

Falls Sie Fragen haben, stehe ich Ihnen wie immer gerne zur Verfügung.

Ich wünsche Ihnen eine gute und gesunde Zeit! Ich freue mich, auch im Namen des gesamten Vorstandes, auf ein Wiedersehen im Februar 2021. 

Jutta Fahrenbach

Grußwort des Landesvorsitzenden Hessen, Bodo Winter, zum 60-jährigen Jubiläum der Bezirksvereinigung Wiesbaden/Rheingau-Taunus:

Die wechselvolle Geschichte der vorgerichtlichen Streitschlichtung durch Schiedspersonen, die im Jahre 1827 durch die erste Preußische Schiedsmannsordnung begann, spiegelt sich auch in den diversen (Neu)Gründungen der Untergliederungen nach dem zweiten Weltkrieg wieder. Zunächst entstand in Hessen die Hessische Schiedsmannsvereinigung, freilich vorerst ohne formalen Charakter. Nach und nach bildeten auch die einzelnen Landgerichtsbezirke in Hessen neue eigenständige Untergliederungen. Die Vereinigung der Schiedspersonen im Landgerichtsbezirk Wiesbaden war eine der ersten in Hessen.

Erst am 16.4.1977 wurde formell die Landesvereinigung Hessen gegründet, damals noch unter der Bezeichnung „Landesbeirat Hessen“. Der erste Vorsitzende, Johann Kummerer, kam, wen wundert es, aus der Vereinigung Wiesbaden.

Die Bezirksvereinigung Wiesbaden, die seit Längerem unter der Bezeichnung Wiesbaden Rheingau Taunus firmiert, ist die Kleinste der 9 Bezirksvereinigungen in Hessen. Sie gehört aber schon immer auch zu den aktivsten Vereinigungen unseres Bundeslandes. Die Nähe zur Landeshauptstadt erleichtert natürlich auch die Kontaktbildung zu den politischen Entscheidungsträgern in Hessen. Zudem sind und waren die Vorstände immer bestens vernetzt. Ein Umstand, von dem die Schiedsleute in ganz Hessen stets profitierten. Auch die Aus- und Weiterbildung wurde in dieser kleinen Bezirksvereinigung immer besonders groß geschrieben. Man entwickelte auch eigene Konzepte, war und ist innovativ und der Austausch über die alltägliche Arbeit der Schiedspersonen in lockerer Atmosphäre gilt als legendär.

Schon seit vielen Jahren treffen sich zudem die Vertreter der umliegenden Bezirksvereinigungen zusammen mit bedeutenden Funktionsträgern aus Politik und Justiz in der Bezirksvereinigung Wiesbaden Rheingau Taunus zum Neujahrsempfang. Es war und ist mir stets eine große Ehre und Freude, hierzu eingeladen zu sein. Ein Fernbleiben ist eigentlich unvorstellbar für den Hessischen Landesvorsitzenden!

Klein aber fein! Weiter so und lasst Euch nicht beirren. In diesem Sinne wünsche ich dem Jubilar auch zukünftig viel Erfolg zum Wohle unserer gemeinsamen, verdienstvollen Sache!

Die Hessischen Schiedspersonen gratulieren der Bezirksvereinigung Wiesbaden Rheingau Taunus zum 60.Jubiläum!

Bodo Winter, Landesvorsitzender Hessen und Vorsitzender der Bezirksvereinigung Gießen

Landesschriftführerin feierte runden Geburtstag

Runde Geburtstage feiert man in der Regel ganz besonders. Nicht so in Zeiten von Corona. Das ist wohl auch ein Grund, weshalb wir nicht alle in großer Runde auf den „Siebzigsten“ von Ilse Scheuner anstoßen. Vielleicht hängt es aber auch ein wenig damit zusammen, dass Ilse es gar nicht schätzt so sehr im Mittelpunkt zu stehen.

Am 16. April diesen Jahres feierte Ilse Scheuner Ihren 70. Geburtstag!

Ilse Scheuner begann“ Ihre Karriere“ beim BDS im Jahre 2004 als sie in Ihrer Heimatstadt Groß Gerau zur Schiedsfrau gewählt wurde. Nach 6 Jahren war freilich damit Schluss, was sicher auch dem Umstand geschuldet war, dass Sie nicht nur Streit schlichten wollte sondern sich auch sehr intensiv in die örtliche Politik einbrachte; sie war zunächst Stadtverordnete und später dann auch – bis heute - Stadträtin in Groß Gerau. Zudem ist sie seit 2008 Vorsitzende der Arbeiterwohlfahrt in Groß Gerau. In Ihrer Partei, der SPD, ist sie seit mehr als 20 Jahren in der örtlichen Fraktionsgeschäftsführung tätig.

Auch wenn Sie nur relativ kurz aktiv als Schiedsfrau tätig war, so ist sie der Idee der vorgerichtlichen Streitschlichtung durch Schiedspersonen stets treu geblieben. Von 2005 bis 2015 engagierte sie sich als Beisitzerin der Bezirksvereinigung Darmstadt und seit 2015 gestaltet sie die Geschicke der Bezirksvereinigung Darmstadt als Geschäftsführerin in herausgehobener Position mit. 2014 wurde Sie schließlich als Beisitzerin in den Landesvorstand Hessen gewählt und ist seit 2017 bis zum heutigen Tage als deren Schriftführerin tätig. Ilse Scheuner genießt bei Ihren Kolleginnen und Kollegen im Landesvorstand hohes Ansehen. Immer korrekt, loyal und zuverlässig.

Ilse Scheuner möchte sich in diesem Jahr leider nicht mehr zu Wiederwahl für den Landesvorstand stellen. Sie möchte zukünftig mehr Zeit für Ihre Familie haben.  Wir respektieren diese Entscheidung natürlich, auch wenn wir sie vermissen werden.

Die Hessischen Schiedspersonen, und natürlich auch der Landesvorstand Hessen, gratulieren Ilse Scheuner ganz herzlich zu Ihrem besonderen Ehrentag. Wir wünschen Ihr weiterhin eine gute Gesundheit und vor allem Lebensglück!