Untermenü

Landesausschuß tagte in Marburg

Der Landesausschuss Hessen traf sich am Freitag, den 04.November 2016 im wunderschönen historischen Rathaus der Stadt Marburg zu seiner Landesausschusssitzung.

Die gastgebende Bezirksvereinigung Marburg hatte weder Kosten noch Mühen gescheut und war ein gewohnt guter Gastgeber.

Der wieder genese Landesvorsitzende Manfred Schneider bedankt sich daher auch gleich zu Beginn seiner Ausführungen bei den Kollegen aus Marburg.

Der Bürgermeister der Stadt Marburg, Herr Dr. Franz Kahle, übermittelte die Grüße des Magistrats und betonte seine hohe Wertschätzung für die Schiedspersonen. Er komme selber aus der Justiz und wisse daher die hohe gemeinnützige Leistung die die Schiedsleute durch ihre Arbeit erbringen, sehr zu schätzen.

Herr Stephan Heckmann, Vorsitzender der gastgebenden Bezirksvereinigung Marburg zeigte sich erfreut darüber, dass der Landesausschuss wieder einmal in seiner Heimatstadt tagt und wünschte der Versammlung gutes Gelingen.

Der Landesvorsitzende Manfred Schneider berichtete sodann ausführlich vom diesjährigen Bundesvertretertag in Gelsenkirchen und hob hervor, dass die neue Bundessatzung, die sogenannte „Schalker Satzung“, in großer Einigkeit und ohne Gegenstimmen verabschiedet wurde. Er selbst sei wieder zum Zweiten Stellvertretenden Bundesvorsitzenden gewählt worden und insgesamt seien die Hessen im Bundesvorstand und den weiteren Gremien gut vertreten. Er berichtete weiter über die geplante Beitragsreform und die bereits jetzt angehobenen Grundbeiträge für die Gemeinden.

Der Stellvertretende Landesvorsitzende Bodo Winter berichtet anschließend über den sehr harmonischen Verlauf der Jubiläumsveranstaltung Thüringen/Hessen am 29.Oktober in Eisenach. Die Versammlung brachte dann auch – basierend  auf einer Beschlussvorlage des Landesvorsitzenden - in einem mehrheitlich gefassten Beschluss - die Absicht zum Ausdruck das 25.jährige Jubiläum in Hessen zu begehen und zwar in der Landeshauptstadt Wiesbaden.

Der Landesvorsitzende stellte die neue Satzungsvorlage für die Landesvereinigung Hessen vor, die schließlich auf dem Landesvertretertag 2017 den Delegierten zur Verabschiedung vorgelegt werden soll.

Diese wurde ebenso von den Anwesenden gebilligt wie auch der pauschalierte Auslagenersatz für den Hessischen Landesvorstand.  

Abschließend wurde der IT Beauftragte Dr. Dieter Witzel gebeten eine IT Arbeitstagung mit Schwerpunkt OMV 2 zu organisieren. Diese soll dann wieder in Wetzlar stattfinden, wo uns kostenlose und hierfür sehr geeignete Räumlichkeiten in der Stadtverwaltung zur Verfügung stehen. Als Termin wurde der 18.3.2017 und als Ausweichtermin der 22.4.2017 bestimmt.

Die nächste Landesausschusssitzung wird am 19.5.2017 in der Bezirksvereinigung Gießen stattfinden. Der Landesvertretertag 2017 findet dann am 24. und 25. November 2017  statt. Gastgeber wird die Bezirksvereinigung Fulda sein.

Seminare des Bundesverbandes 2017 in Hessen.

Der Bundesverband hat Termine und Veranstaltungsorte, der 2017 in Hessen statt findenden Seminare für Schiedspersonen bekannt gegeben. Die Datei mit den Veranstaltungen finden Sie hier.

InfoschriftenAktuellesDokumentation von "Tür- und Angelfällen"
Ferientermine

Wenn Sie wissen möchten, welche Schiedsperson  für Sie zuständig ist, wenden Sie sich bitte an uns.

Auch Ihr örtliches Amtsgericht und die Polizei sowie Ihre Gemeinde- oder Stadtverwaltung geben Auskunft über das zuständige Schiedsamt. 

Änderungen im Reisekostenrecht

Mit dem 01. Januar 2014 sind Änderungen im Bundesreisekostenrecht in Kraft getreten. Einen Überlick der Änderungen finden Sie auf dieser Seite.

Auf Grund dieser Änderungen und der Umstellung auf das SEPA-Verfahren wurde eine Neufassung des BDS Formulars "Reisekostenantrag für Landes- und Bezirksvereinigungen" notwendig. Die aktuellen Anträge finden Sie auf der Seite des Bundesverbandes.